nach oben
© Symbolbild: dpa/Dietz
07.09.2017

Hubschraubereinsatz nach Einbruchsversuch beim TC Wolfsberg

Pforzheim. Der kleine Zeiger der Uhr hatte sich schon weit in Richtung 12 geschoben, als das Kreisen eines Hubschraubers über dem nächtlichen Pforzheim etliche Bürger vorm Einschlafen abhielt. PZ-news erklärt, was dahinter steckt. 

Während die Besatzung des Polizei-Helikopters nach „zwei bis drei Personen“ Ausschau hielt, suchten Beamte im Clubrestaurant „Luca“ des Tennisclubs Wolfsberg in der Pforzheimer Nordstadt nach Spuren eines Einbruchsversuchs und Streifenwagen nach verdächtigen Fahrzeugen.

Um 22.47 Uhr hatte ein Zeuge drei Personen in Kapuzenpullis beobachtet, die sich an dem Gebäude in verdächtiger Art und Weise aufhielten und meldete sie der Polizei. In der Tat konnten herbeigeilte Polizisten Hebelspuren am Gebäude feststellen, was auf einen versuchten Einbruch hindeutete. Kurz darauf durchsuchten Beamte mit Hilfe eines Polizeihundes das Areal und das Gebäude – allerdings ohne Erfolg. Deshalb fahndete die Polizei mit einem Hubschrauber nach den Unbekannten.

Bei den weiteren Fahndungsmaßnahmen stieß eine Streife auf drei Fußgänger, deren Personalien festgestellt worden sind. Ob diese auch mit der Tat in Verbindung zu bringen sind, ist Gegenstand der noch andauernden Ermittlungen.