nach oben
Kaum ins Amt gewählt, schon wieder entmachtet: Die Huche'felder Keibelhexe' haben sich nach dem Rathaussturm von der neuen Ortsvorsteherin die Schlüssel übergeben lassen. © Ketterl
07.02.2013

Huche'felder Keibelhexe' stürmen Rathaus und entmachten neue Ortsvorsteherin

Ortsvorsteher in Huchenfeld haben es nicht leicht. Jedes Jahr müssen sie ohnmächtig miterleben, wie ihr Rathaus von einer wilden Horde gestürmt und die Verwaltung entmachtet wird. Für die neue Ortsvorsteherin Sabine Gebhart brach dieser Schock zum ersten Mal über sie herein. Die Huche'felder Keibelhexe' kannten am Schmotzigen Donnerstag keine Gnade mit ihr.

Bildergalerie: Keibelhexen machen Huchenfeld unsicher

Die Hexen machten beim Rathaussturm kurzen Prozess und entmachteten Sabine Gebhart: „So wie das Amt gewonnen, so ward's auch verronnen.“ Beim traditionellen anschließenden Hexenumzug durch den Ort wurden dann noch weitere Lokalitäten von der ungezügelten Schar heimgesucht.

Dazwischen wurden neue Hexen getauft. Weil sich der TV Huchenfeld der Hexenmacht nicht entziehen konnte, bewirteten die Turner fleißig die wilden Keibelhexe' und die vielen braven Zuschauer.