nach oben
Karl Schröck. Foto: Belle
Karl Schröck. Foto: Belle
05.09.2018

Huchenfelder und Hohenwarter Lehrer starten mit gemeinsamer Konferenz

Pforzheim. Die Zusammenlegung der beiden Grundschulen in Huchenfeld und Hohenwart wird wahrscheinlicher. Eine Entwicklung, über die sich Rebecca Stralendorff, Rektorin der Huchenfelder Grundschule, freut. Drei Jahre lang leitet sie die Einrichtung im benachbarten Stadtteil bereits kommissarisch mit.

Mehreres spricht laut Stralendorff für eine Fusion, etwa ein besseres Arbeitsklima für das Kollegium oder eine zusätzliche Konrektorenstelle. In der Hoffnung, bald ein großes Kollegium zu bilden, starten die Huchenfelder und Hohenwarter Lehrer morgen mit einer gemeinsamen Konferenz ins neue Schuljahr. Ob es tatsächlich zur Fusion kommt, entscheiden die politischen Gremien. „Natürlich würden wir gerne eigenständiger Schulstandort bleiben“, sagt Hohenwarts Ortsvorsteher Karl Schröck (CDU). Die Grundschule komme im Oktober auf die Tagesordnung.

Mehr lesen Sie am Donnerstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.