nach oben
© Symbolbild dpa
31.01.2018

Hyundai-Fahrer baut Unfall - Mazda-Fahrer ohne Führerschein unterwegs

Pforzheim. Bei einem Unfall am Dienstagnachmittag hat die Polizei in Pforzheim nicht nur den Unfallhergang geklärt – die Ordnungshüter entdeckten auch, dass der Geschädigte eigentlich gar kein Auto hätte fahren dürfen.

Der 61-jährige Fahrer eines Hyundai war um 15.30 Uhr auf der Hirschenäckerstraße unterwegs und wollte nach links in die Stuttgarter Straße abbiegen. Allerdings missachtete er dort die Vorfahrt eines 37-jährigen Mazda-Fahrers, der auf der Stuttgarter Straße unterwegs war.

Beim Zusammenprall entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 4.000 Euro. Bei der Unfallaufnahme konnte der Mazda-Fahrer keinen Führerschein vorweisen und behauptete zunächst, diesen vergessen zu haben. Die Polizisten stellten aber dann fest, dass er nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist. Der 37-Jährige wird nun wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis angezeigt.

Isis
31.01.2018
Hyundai-Fahrer baut Unfall - Mazda-Fahrer ohne Führerschein unterwegs

dumm gelaufen. mehr...