nach oben
Verkaufsoffene Sonntage und weitere Aktionen stemmen die Mitglieder der Interessengemeinschaft seit einem Jahr selbst. PZ-Archiv/Ketterl
Verkaufsoffene Sonntage und weitere Aktionen stemmen die Mitglieder der Interessengemeinschaft seit einem Jahr selbst. PZ-Archiv/Ketterl
20.01.2016

IG Wilferdinger Höhe zieht nach dem ersten Jahr mit neuer Struktur Bilanz

Ein Jahr ist es her, dass Marcus Bouquerot seine Stelle als Wihö-Manager aufgegeben hat. Im Anschluss hatte sich die Interessengemeinschaft (IG) entschlossen, die Stelle nicht nachzubesetzen, sondern die Vereinsarbeit im Ehrenamt zu stemmen. Wie gut das funktioniert hat, was noch zu tun ist und wie es weitergeht, wird Thema bei der Mitgliederversammlung am kommenden Montag sein.

„Das erste Jahr ist super gelaufen“, sagt Nicole Kälber. Die Vorsitzende zeigt sich begeistert vom Einsatz der Mitglieder, die Aufgaben wie die Organisation der verkaufsoffenen Sonntage sowie Informationstage in Arbeitskreisen bewältigen. „Sie haben ihre Ankündigungen wahr gemacht, sich engagiert und zusammengehalten. Das finde ich toll, denn das neben dem Beruf zu stemmen, ist viel Arbeit“, sagt Kälber.

Sie sieht das erste Jahr ganz im Zeichen der Übergangsphase. „Wir mussten das Schiff wieder in ruhige Gewässer bringen“, sagt Kälber, und auch im zweiten gelte es sicher noch, die Prozesse zu festigen, die ehrenamtlichen Aktiven nicht zu überlasten.