nach oben
Ein glücklicher Moment: Die Ehrung der Absolventen der Aufstiegsfortbildung „Geprüfter Industriemeister“. Foto: Meyer
Ein glücklicher Moment: Die Ehrung der Absolventen der Aufstiegsfortbildung „Geprüfter Industriemeister“. Foto: Meyer
21.07.2017

IHK-„Titelhelden“ im Pforzheimer CongressCentrum geehrt

Pforzheim. Unter dem Motto „Titelhelden“ hat die Industrie- und Handelskammer Nordschwarzwald am Donnerstag rund 160 Absolventen geehrt, die in den vergangenen zwei Jahren erfolgreich eine Aufstiegsfortbildung abgeschlossen haben. Claudia Gläser, neu gewählte Präsidentin der IHK Nordschwarzwald, sagte in ihrer Rede zur Eröffnung der Veranstaltung im Pforzheimer CongressCentrum: „Ein Unternehmen lebt von den Mitarbeitern, vor allem von den gut qualifizierten, ohne die ein Unternehmenserfolg nicht möglich ist. Deshalb ist Weiterbildung gleichzeitig eine große Chance für beide – Unternehmen und gesuchte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Nutzen Sie sie!“

Gefeiert wurden an diesem Abend die erfolgreichen Abschlüsse der Betriebswirte, Wirtschafts-, Handels- und Industriefachwirte, Bilanzbuchhalter, Personalfachkaufleute, Fachkaufleute für Einkauf und Logistik, Technischen Betriebswirte, Technischen Fachwirte sowie Technischen Umweltfachwirte und der Industriemeister.

Comedian Klaus-Jürgen „Knacki“ Deuser, vielen durch die Comedy-Show NightWash bekannt, moderierte gekonnt durch den Abend und machte ihn zusammen mit der Tanzgruppe des 1. Tanzclub Ludwigsburg zu einem echten Höhepunkt. Die Höhere Berufsbildung eröffnet insbesondere dual Ausgebildeten attraktive Entwicklungswege.

Kontakt zu Praxis

Mehr als 70 Abschlüsse der Höheren Berufsbildung ermöglichen die Übernahme von verantwortungsvollen Aufgaben in vier Tätigkeitsfeldern: kaufmännisch, industriell-technisch, IT und Medien sowie berufspädagogisch.

Der berufliche Bildungsweg erfordert kein Abitur und wird berufsbegleitend durchlaufen. Der Kontakt zur beruflichen Praxis wird nicht unterbrochen – im Gegenteil. Die Teilnehmer erhalten durch Dozenten, die Experten auf ihrem Gebiet sind, unmittelbares Praxiswissen in einem theoretischen Kontext. Auf der ersten Stufe steht dabei die Ausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf. Auf der zweiten qualifizieren sich Teilnehmer zum Fachwirt/in, zum Fachkaufmann/-frau oder zum Industriemeister/in.

Auf der dritten und damit bereits obersten Stufe steht der Betriebswirt/in IHK oder Technische/r Betriebswirt/in IHK. Claudia Gläser beglückwünschte alle Absolventinnen und Absolventen noch einmal ganz herzlich: „Dieser Abend, der nur für Sie ausgerichtet wird, steht unter dem Motto „Titelhelden“ – sehr passend, haben Sie doch alle in den vergangenen Monaten und Jahren einen Titel erworben. Dafür gebührt Ihnen alle Ehre. Eine großartige Leistung, denn dieser Titel ist hart erarbeitet! In diesem Sinne wünsche ich Ihnen noch viele Titel und „Meisterfeiern“, die Sie immer noch ein Stück weiterbringen. Wir helfen Ihnen dabei.“