nach oben
„Kuh Lieselotte“-Illustrator Alexander Steffensmeier liest aus sein Buch „Ein Geburtstagsfest für Lieselotte“. Gökdenis, 7, Vladimir, 6, und Ivan, 7 (von links) schauen zu. Foto: Seibel
„Kuh Lieselotte“-Illustrator Alexander Steffensmeier liest aus sein Buch „Ein Geburtstagsfest für Lieselotte“. Gökdenis, 7, Vladimir, 6, und Ivan, 7 (von links) schauen zu. Foto: Seibel
26.10.2016

Im Bann von Kuh Lieselotte - Kinderbuch-Illustrator Steffensmeier besucht Stadtbücherei

Kannst du den Oberbürgermeister malen?“, bettelt ein Kind. „Nein, eine Bäuerin“, schlägt ein anderes vor. Alexander Steffensmeier schmunzelt. Eine Stunde lang war der Illustrator der beliebten Kinderbuchreihe „Kuh Lieselotte“ zu Gast in der Stadtbibliothek und zeigte den anwesenden Buben und Mädchen, wie er die Bilder und Figuren aus den Kinderbüchern malt.

Zuhörer sind Vorschüler sowie Klassen der Bohrainschule. Gebannt schauen sie zu, wie der Urheber eines ihrer Lieblingsbücher vor ihnen steht und Skizzen an eine Flipchart malt. Jetzt hat er zwei Hühner skizziert. „Sollen wir die Hühnerfamilie komplett machen?“, fragt er in die Runde. Begeistertes Nicken und Rufen. Der 39-Jährige nimmt einen Edding und malt noch zwei Küken auf das Plakat. Die Kids sind begeistert.

Nun ist das letzte Bild dran. Oberbürgermeister und Bäuerin waren gewünscht. Steffensmeier fängt an zu zeichnen. „Ein Schwein“, errät ein Kind. „So sieht doch kein Bürgermeister aus“, sagt ein Weiteres. „Ich glaube auch nicht, dass er so aussieht“, grinst der Illustrator, der das Schwein nun fertiggestellt, seine Arbeit jedoch noch nicht beendet hat. Zunächst setzt er dem Tier noch eine Mütze auf. Raucher ist das Schwein auch noch, denn ratzfatz hat ihn Steffensmeier mit einer Pfeife ausgestattet. „Ein Detektivschwein“, vermutet eins der Kinder. „Richtig“, bestätigt Steffensmeier, der von 1998 bis 2004 an der FH Münster sein Designstudium mit dem Schwerpunkt Illustration absolvierte.

Mehr lesen Sie am Donnerstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.