AdobeStock_9978283
Der Polizei gelang es zwei dringend Tatverdächtige zu überführen. 

Im Kampf gegen Einbrüche: Ermittlungen der Pforzheimer Polizei waren erfolgreich

Pforzheim. Im Kampf gegen Einbrecher ist den Einsatzkräften der Pforzheimer Polizei ein Erfolg gelungen. Laut Polizei befinden sich zwei dringend Tatverdächtige, denen mehrere Einbruchstaten vorgeworfen werden, nun in Untersuchungshaft. Bereits am vergangenen Freitag waren ein 22- sowie einen 31-Jähriger nach einem Einbruch in ein Geschäft in der Westlichen Karl-Friedrich-Straße in Pforzheim vorläufig festgenommen worden.

Da zu diesem Zeitpunkt noch kein Haftgrund vorgelegen hatte, waren die Tatverdächtigen in Absprache mit der Staatsanwaltschaft nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen zunächst wieder auf freien Fuß gesetzt worden.

Den Ermittlern des Polizeireviers Pforzheim-Süd gelang es jedoch in der Folge, die beiden Männer als Tatverdächtige weiterer Einbrüche zu ermitteln. Es handelte sich dabei vor allem um Einbrüche in Pforzheim. Die Ermittlungen diesbezüglich dauern an.

AdobeStock_286987754
Pforzheim

Mehrere Wettscheine geklaut: Polizei nimmt zwei Männer nach Einbruch in Pforzheim fest

Nach ihrer erneuten Festnahme wurden die dringend Tatverdächtigen auf Antrag der Staatsanwaltschaft in Pforzheim am Donnerstag dem zuständigen Haftrichter des Amtsgerichts Pforzheim vorgeführt, welcher Haftbefehl erließ und in Vollzug setzte. Die beiden Männer mit kosovarischer Staatsbürgerschaft befinden sich seither in Untersuchungshaft.

Die Einsatzkräfte des Polizeipräsidium Pforzheims haben vor allem über die "dunkle Jahreszeit" ihren Kampf gegen Einbrecher weiter intensiviert und ihre Präsenz- sowie Kontrollmaßnahmen entsprechend verstärkt.