nach oben
01.10.2012

Im Suff und Sekundenschlaf drei Fahrzeuge angerempelt

Schon in der Fahrschule lernt man, dass man sich weder unter Alkoholeinfluss, noch bei aufkommender Müdigkeit hinters Steuer setzen soll. Ein 37-jähriger Autofahrer aus Pforzheim konnte sich scheinbar nicht mehr an das damals Erlernte erinnern.

Mit fast zwei Promille ist der Fahrer am frühen Montagmorgen auf der Pforzheimer Antoniusstraße stadtauswärts unterwegs gewesen und hat aufgrund eines Sekundenschlafs drei am Straßenrand geparkte Fahrzeuge angerempelt.

Laut seinen Angaben schlief der Autofahrer am Steuer ein, kam nach links von der Fahrbahn ab und raste in drei Fahrzeuge. Daraufhin musste er nicht nur eine Blutprobe, sondern auch seinen Führerschein abgeben. Bei dem Aufprall entstand ein Sachschaden von circa 22.000 Euro. Der 37-Jährige zog sich bei dem Unfall glücklicherweise nur leichte Verletzungen zu.