760_0900_137557_urn_newsml_dpa_com_20090101_220221_99_22.jpg
Baden-Württemberg gehört nach wie vor zu den teuersten Bundesländern – nur in Hamburg, Berlin und Bayern ist Immobilieneigentum noch teurer. Symbolbild: Marcel Kusch/dpa 

Immobilienpreise im Südwesten weiter gestiegen – Pforzheim bleibt relativ preiswert

Pforzheim/München. Die Immobilienpreise in Baden-Württemberg sind weiter gestiegen. Im vierten Quartal 2021 lag demnach der durchschnittliche Quadratmeterschätzwert in Baden-Württemberg bei 3530 Euro und damit rund elf Prozent über den Schätzwerten vom ersten Quartal 2021 (3183 Euro). Das zeige die jüngste Untersuchung des Münchner Proptechs Scoperty zum gesamtdeutschen Immobilienmarkt. Im Bundesvergleich spiele Baden-Württemberg in der Preisliga ganz vorn mit. Wer günstiger kaufen möchte, werde am ehesten in Pforzheim oder Mannheim fündig.

Baden-Württemberg gehört nach wie vor zu den teuersten Bundesländern – nur in Hamburg, Berlin und Bayern ist Immobilieneigentum noch teurer. In der Landeshauptstadt Stuttgart werde der Quadratmeter Wohneigentum aktuell auf 5161 Euro geschätzt. Damit hat Stuttgart den ersten Platz mit Freiburg im Breisgau getauscht und ist seither die teuerste unter den größeren Städten Baden-Württembergs. Es folgen Freiburg und Heidelberg auf Platz zwei und drei. Am tiefsten in die Tasche greifen müssen Immobilieninteressenten in Baden-Württemberg in den mittelgroßen Städten. Angeführt werde die Liste von Konstanz am Bodensee, wo der Quadratmeterpreis mittlerweile bei 5542 Euro liegt – gefolgt von Gerlingen und Tübingen.

Den größten Wertzuwachs konnten Eigentümer seit Beginn des zurückliegenden Jahres in den Landkreisen Heidenheim (aktuell 2432 Euro pro Quadratmeter) und Sigmaringen (2284 Euro pro Quadratmeter) verzeichnen. In der Gemeinde Guggenhausen im Landkreis Ravensburg ging es sogar 22 Prozent nach oben.

Mit vergleichsweise günstigen Preisen unter den größeren Städten punkten Pforzheim (2994 Euro pro Quadratmeter), Mannheim (3485 Euro pro Quadratmeter) und Heilbronn (3612 Euro pro Quadratmeter). Für besonders kleines Geld ist außerdem ein Eigenheim in Triberg im Schwarzwald (1467 Euro pro Quadratmeter) zu haben, gefolgt von Lauterbach und Königheim.