nach oben
© Symbolbild: dpa
12.12.2016

In Pforzheim und Bretten S-Bahnen aufgebrochen und Automaten geknackt

Pforzheim/Bretten/Bruchsal. Am Montagabend oder in der Nacht auf Dienstag haben Unbekannte einen am Hauptbahnhof in Pforzheim abgestellten Straßenbahnwagen aufgebrochen. In der Folge hebelten sie den Fahrkartenautomaten auf und entwendeten daraus Bargeld. Das lässt an Spezialisten und an eine Bande denken, die hier zu Werke gingen, denn das Automatenknacken in Stadtbahnen häuft sich gerade in der Region.

Vor der Pforzheimer Straftat gingen am späten Sonntagabend Einbrüche in zwei Stadtbahnen in Bruchsal und in eine Stadtbahn in Bretten vermutlich auf das Konto derselben Täter. Sie hatten es ebenfalls auf die Geldscheinbehälter der Ticketautomaten abgesehen.

In Bruchsal hatten am Sonntag um 23.55 Uhr Unbekannte an der Zollhallenstraße an insgesamt zwei auf einem Abstellgleis geparkten Bahnen die Seitenscheiben eingeworfen und die Geldscheinbehälter gestohlen. Ein Zeuge sah noch drei nicht näher zu beschreibende junge Männer in einen geparkten dunklen Kleinwagen einsteigen, die mit dem Auto ohne Licht in Richtung des Krankenhauses flüchteten. Die folgende Fahndung führte indes nicht zu einem Ergebnis.

Am Brettener Bahnhof wurde gleichfalls am Sonntag kurz nach 23 Uhr in ähnlicher Manier eine auf dem Abstellgleis an der Bahnhofstraße geparkte Stadtbahn aufgebrochen. Über die Höhe des Schadens liegen zu beiden Tatorten noch keine gesicherten Erkenntnisse vor. Sowohl die Bundespolizei als auch die Polizeireviere Bretten und Bruchsal ermitteln zu den Einbrüchen. Sachdienliche Hinweise nehmen das Polizeirevier Bretten unter Telefon (07252) 50460 und das Revier Bruchsal unter Telefon (07251) 7260 entgegen. Zeugenhinweise zum Pforzheimer Fall werden an das Polizeirevier Pforzheim-Nord, Telefon (07231) 186-3211, erbeten.