Faust-im-dunkeln

In Pforzheimer Bahnunterführung: Zwei junge Männer rauben 15-Jährigen aus

Zwei unbekannte Männer haben am Dienstagabend einen 15-Jährigen im Bereich der östlichen Bahnunterführung in Pforzheim überfallen und ausgeraubt. Der Jugendliche war gegen 17.30 Uhr in Richtung Nordstadt unterwegs, als er kurz nach der Unterführung von zwei Heranwachsenden angesprochen und in ein Gespräch verwickelt wurde.

Nach einiger Zeit verabschiedete er sich und erhielt unvermittelt von einem der Täter zwei Faustschläge in den Bauch. Als sich der 15-Jährige wehrte, flüchtete der Täter in Richtung Nordstadt. Das Opfer entdeckte seinen Geldbeutel am Boden liegen und sah den zweiten Täter in Richtung Innenstadt davonrennen. Dieser hatte den Geldbeutel aus der Gesäßtasche seines Opfers gezogen und Bargeld gestohlen. Beide Täter waren zirka 17 - 18 Jahre alt und hatten einen leicht dunklen Teint. Der Schläger hatte eine sportliche Figur und einen leichten Oberlippenbart.

Er trug dunkle Hosen und eine dunkle Jacke, schwarze Stoffhandschuhe und eine Basecap mit dem Schriftzug "NIKE" Der zweite Täter war sehr schlank und hat gekräuselte schwarze Haare. Er trug dunkle Kleidung. Beide hatten die Hosenbeine hochgekrempelt. Hinweise bitte an das Polizeirevier Pforzheim-Nord, Telefon 07231/1863211.