nach oben
© Symbolbild: dpa
08.07.2019

In der Raucherpause Opfer einer räuberischen Erpressung geworden

Pforzheim. Ein 39- und ein 23-jähriger Mann stehen im Verdacht, am frühen Sonntagmorgen zwei junge Männer um ihr Bargeld gebracht zu haben. Die 18- und 19-jährigen Raubopfer befanden sich in der Nacht auf Sonntag in einer Diskothek an der Östlichen Karl-Friedrich Straße. Als die beiden Geschädigten zum Rauchen in eine Nebenstraße gingen, nahm das Verhängnis seinen Lauf.

Die beiden Tatverdächtigen kamen hinzu und forderten die jungen Männer auf, ihnen in einen Hausflur zu folgen. Hier verlangten die beiden Tatverdächtigen von den Geschädigten, sich auszuziehen und ihre Wertsachen auszuhändigen. Da die 18- und 19-jährigen Diskogänger aufgrund der Gesamtsituation stark beeindruckt waren und körperliche Gewalt befürchteten, kamen sie der Forderung nach. Nachdem sie ihr Bargeld ausgehändigt hatten, ließen die Tatverdächtigen von ihnen ab.

Die alarmierte Polizei konnte das räuberische Duo rasch ermitteln. Bei der Durchsuchung der beiden Tatverdächtigen konnte die Polizei Bargeld auffinden, das auf richterliche Anordnung beschlagnahmt wurde. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die beiden Tatverdächtigen wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.