nach oben
Ob gedruckt oder im Netz: Im Magazin „Mein Karrierestart“ und im Ausbildungsportal im Internet, die der Projektverantwortliche Marcel Ihle und Mitarbeiterin Sabrina Koch vorstellen, finden Schüler Informationen für ihre berufliche Zukunft.
Ob gedruckt oder im Netz: Im Magazin „Mein Karrierestart“ und im Ausbildungsportal im Internet, die der Projektverantwortliche Marcel Ihle und Mitarbeiterin Sabrina Koch vorstellen, finden Schüler Informationen für ihre berufliche Zukunft.
12.05.2017

Infos rund um die Ausbildung: Magazin „Mein Karrierestart“ bietet Orientierungshilfe

Gegen Ende der Schulzeit haben Jugendliche viele Fragen: Was soll ich danach machen? Wo kann ich eine Ausbildung oder ein Studium beginnen? Oder soll ich erst einmal ins Ausland gehen oder ein Praktikum machen? Antworten darauf liefert das neue Magazin „Mein Karrierestart“. Das 138 Seiten starke Heft, das in seiner vierten Auflage im Info-Verlag, einem Tochterunternehmen der „Pforzheimer Zeitung“, erscheint, gibt Schülern aller Schularten hilfreiche Tipps für ihre berufliche Zukunft.

In der mit frischem Design versehenen Broschüre stellen 67 Firmen sich und ihre Ausbildungsberufe vor. Die meisten kommen aus Pforzheim und dem Enzkreis, vertreten sind jedoch auch deutschlandweit agierende Großunternehmen wie beispielsweise Discounter, die in der Region Filialen oder Niederlassungen haben.

Einen großen Anteil machen laut dem Projektverantwortlichem Marcel Ihle die Industriekunden aus. Im Magazin finden sich jedoch unter anderem auch zahlreiche Handwerksbetriebe, Pflegeheime, Kliniken, Banken oder Autohäuser. Schulen sind ebenso mit dabei wie die Hochschule Pforzheim. Von dieser gibt es im Frühjahrs-Magazin erstmals ein Interview im Heft. Zudem kommen auch junge Leute zu Wort. In den kleinen Kurzporträts von Auszubildenden stellen sich die Azubis vor und erklären, was ihren Betruf ausmacht und wie sie sich beworben haben. „Damit erhalten die Schüler Informationen auf Augenhöhe, vielleicht sogar von einem bekannten Gesicht“, sagt Ihle.

Daneben zeigt die Broschüre, die nun zweimal im Jahr erscheint, Chancen nach dem Schulabschluss auf, listet Veranstaltungen zu Beruf und Karriere auf, gibt Tipps für die Bewerbungsmappe und informiert auch über Praktika, Auslandsaufenthalte und Studienmöglichkeiten. All dies und noch mehr ist auch im Internet zu finden. Auf der Online-Plattform www.ausbildung.pforzheim.de sind mehr als 200 Ausbildungen und Lehrstellen verzeichnet. Zudem finden Schüler auf der Webseite kurze Videoclips über bestimmte Ausbildungsberufe. Auch werden dort Berufe noch klarer beschrieben, etwa welche Vertiefungen es gibt. „Damit haben wir eine tolle Gesamtübersicht über die Region“, sagt Ihle.

Das Magazin „Mein Karrierestart“ ist an alle Schulen verteilt worden, liegt jedoch auch in Geschäften, bei der IHK oder am Schalter der PZ aus. Im Internet sind alle Infos zu finden auf:

www.ausbildung-pforzheim.de