nach oben
Informationen mit einem Fingerdruck: Polizeihauptkommissar Dirk Schäfer (links) vom Fachbereich Kriminalprävention erklärt Tim Treiber, wie die Wanderausstellung im Foyer der Stadtbibliothek funktioniert. Foto: Meyer
Informationen mit einem Fingerdruck: Polizeihauptkommissar Dirk Schäfer (links) vom Fachbereich Kriminalprävention erklärt Tim Treiber, wie die Wanderausstellung im Foyer der Stadtbibliothek funktioniert. Foto: Meyer
07.02.2018

Infostand der Kriminalprävention in der Stadtbibliothek: Der Klügere sorgt vor

Pforzheim. In welchen Lebensbereichen lauern Gefahren durch Straftaten - und wie kann dem am besten vorgebeugt werden? Der als Wanderausstellung konzipierte interaktive Informationsstand des Polizeipräsidiums Karlsruhe gibt Besuchern der Stadtbibliothek Tipps und Tricks beim Thema Kriminalprävention.

Pforzheim. Ein Köpfhörer, ein Tablet mit Videoclips und vor allem Zeit und Interesse – mehr braucht es nicht, um sich über die Vorbeugung von Straftaten zu informieren.

Seit Dienstag ist das Referat Kriminalprävention des Polizeipräsidiums Karlsruhe (PP) mit einem interaktiven Informationsstand im Foyer der Stadtbibliothek vertreten. Dort warten neben Infomaterial in Papierform auch 19 kurze Filme aus den fünf Themenbereichen Mediengefahren, Einbruch- und Opferschutz, Sicherheit im Alter und Extremismus darauf, über Risiken aufzuklären.

Die Ausstellung ist durchgehend bis Samstag, 24. Februar, im Foyer der Stadtbibliothek, Deimlingstraße 12, zu sehen.

Mehr lesen Sie am Donnerstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.