gegen rechts
 

Initiative sagt Rechtsextremisten den Kampf an

PFORZHEIM. Die „Initiative gegen Rechts“ veranstaltet am Freitag, 26. November, im Hohenwart-Forum eine mehrstündige Konferenz zum Thema „Wie positioniert sich Pforzheim gegen Rechts?“. Hintergrund ist die seit mehr als einem Dutzend Jahren praktizierte "Mahnwache" auf dem Wartberg von Neonazis in Erinnerung an die Bombardierung Pforzheims am 23. Februar 1945.

Doch auch der tätliche Angriff eines Neonazis auf einen farbigen Jugendlichen, der Übergriff auf eine Döner-Bude oder antijüdische Parolen von Schülern eines Pforzheimer Gymnasiums fordern die „Initiative gegen Rechts“ heraus.

Der Vereinigung gehören unter anderem die evangelische Kirche, das Kommunale Kino, die SPD und die Grünen, der DGB, Afrika-Präsenz und der Stadtjugendring an. ol