nach oben
21.07.2011

Integration: Kurse für irakische Zuwanderer

PFORZHEIM. Spezielle Kurse helfen irakischen Zuwanderern bei der Integration. Wenige haben eine berufliche Perspektive, um durchzustarten.Das Sofa ist ....“, sagt die 22-jährige Kafia aus dem Irak und ergänzt den Satz, der auf einem Blatt mit einem Bild steht, um das Adjektiv „weich“.

Während der Volkshochschullehrer Volker Link mit einfachen Worten erklärt, was weich bedeutet, fragt eine andere Kursteilnehmerin „Was ist ein Sofa?“. Zehn von den elf Teilnehmern sind Frauen, drei kommen aus Indien, dem Kosovo und Thailand, der Rest aus dem Irak. „Die meisten sind echte Analphabeten“, sagt Link. Sie können in ihrer Heimatsprache – bei den Irakern das Kurdisch – weder schreiben noch lesen. Und sie beherrschen das lateinische Alphabet als Voraussetzung für die deutsche Sprache ebenfalls nicht. Am gleichen Vormittag läuft Tür an Tür der Kurs „Leben in Pforzheim“ – speziell konzipiert für yezidische Neuankömmlinge, finanziert vom Bund. Nur ein Drittel schafft die Deutschprüfung auf einem Niveau, das als Voraussetzung für die Einbürgerung gilt. Mof

Leserkommentare (0)