nach oben
Fingerzeig zu mehr Umweltschutz: Bürgermeister Alexander Uhlig, Caroline Mayer und Luisa Egenlauf vom Amt für Umweltschutz sowie Baureferent Wolfgang Faber (von links) sehen sich die Ausstellung „Unser Haus spart Energie“ an.
Fingerzeig zu mehr Umweltschutz: Bürgermeister Alexander Uhlig, Caroline Mayer und Luisa Egenlauf vom Amt für Umweltschutz sowie Baureferent Wolfgang Faber (von links) sehen sich die Ausstellung „Unser Haus spart Energie“ an.
08.09.2015

Interaktive Ausstellung in der Stadtbibliothek: Energiesparen unter Dach und Fach

Klimaschutz zum Anschauen und Anfassen: Unter dem Titel „Unser Haus spart Energie“ ist nun eine interaktive Ausstellung im Foyer der Stadtbibliothek zu sehen. Sie macht auf unterhaltsame und einprägsame Weise klar, wie Hausbesitzer die Umwelt und ihren Geldbeutel entlasten können.

An sechs Themen-Häuschen kann sich der Besucher umfassend zu den Möglichkeiten des Energiesparens informieren. So zeigen Schaubilder zum Beispiel, wie eine Wärmepumpe funktioniert oder welche Schwachstellen es in Bestandsimmobilien gibt. An einem anderen Häuschen sind die einzelnen Schichten einer Wärmedämmung angebracht. Mit einem Schieber lässt sich sehen, welche Ausrichtung des Dachs am besten geeignet für Solarthermie ist. Und wieder ein anderes Haus erläutert alles zum Thema Biomasse. Ergänzt wird all dies durch ein Quiz für Kinder, Filmbeiträge, Podcasts sowie Elemente mit Klappen und Drehknöpfen und einem ausleihbaren Audioguide.

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.