nach oben
Auf viele Besucher in den Museen hoffen Claudia Baumbusch, Sabrina Zart, Kulturbürgermeisterin Sibylle Schüssler, Susanne Reinmüller, Radegunde Lehr, Sandra Jost und Bettina Schönfelder (von links). Foto: Ketterl
Auf viele Besucher in den Museen hoffen Claudia Baumbusch, Sabrina Zart, Kulturbürgermeisterin Sibylle Schüssler, Susanne Reinmüller, Radegunde Lehr, Sandra Jost und Bettina Schönfelder (von links). Foto: Ketterl
09.05.2018

Internationaler Museumstag am 13. Mai: Mit dem Rad zur Kultur

Pforzheim. Museen gelten mitunter als verstaubt und langweilig. Ganz anders präsentieren sich allerdings Pforzheims Kultureinrichtungen im Rahmen des Internationalen Museumstags am Sonntag, 13. Mai.

Dann kann nicht nur inmitten von Kunst gepicknickt, sondern die Kultur bei einer Radtour auch sportlich genommen werden. Zudem beteiligt sich erstmals das Pforzheimer Stadttheater und zeigt in zwei Museen Kostproben des aktuellen Programms. Andernorts stehen dagegen die Kinder im Mittelpunkt – und können sogar selbst kreativ werden.

Das Programm:

Geführte Fahrradtour zu den Museen von 12 bis 15. 30 Uhr. Treffpunkt ist um 12 Uhr vor dem Stadtmuseum in Brötzingen.

Die Galerie Brötzinger Art, Brunnenstraße 14, lädt von 14 bis 17 Uhr zum Frühlingspicknick inmitten der Kunst.

Im Schmuckmuseum Pforzheim im Reuchlinhaus, Jahnstraße 42, spielt das Stadttheater von 10 bis 17 Uhr Kostproben aus dem laufenden Programm.

Thematischen Führungen gibt es im Mineralienmuseum in den Schmuckwelten im Industriehaus, Westliche 56, von 14 bis 17 Uhr.

Die Kunsthistorikerin Christina Klittich nimmt die Besucher um 15 Uhr mit auf eine Exkursion durch das Museum Johannes Reuchlin, Schlossberg 10.

Ein Architekturprojekt der Jahrgangsstufe 12 des Kepler-Gymnasiums wird von 14 bis 17 Uhr im Stadtlabor Rathauspavillon im Neuen Rathaus, Marktplatz 1, vorgestellt. Auch im Technischen Museum der Pforzheimer Schmuck- und Uhrenindustrie, Bleichstraße 81, spielt von 10 bis 17 Uhr das Stadttheater Pforzheim.

Die aktuelle Ausstellung „Mein Metier ist das Büchermachen – Axel Hertenstein zum 80.“ kann in der Pforzheim Galerie, Bleichstraße 81, von 10 bis 17 Uhr erkundet werden. Um 11 Uhr gibt es eine Kuratorenführung mit Christina Klittich.

„Wie früher… Buttern!“ heißt es im Bäuerlichen Museum, Julius-Heydegger-Straße 5, von 14 bis 17 Uhr. Eine Vorführung erwartet die Besucher um 14.30 und 15.30 Uhr.

Die Ausstellung „Sebastian Kuhn – Leave Alone The Empty Spaces“ wird um 12 Uhr im Kunstverein im Reuchlinhaus, Jahnstraße 42, eröffnet. Das Museum ist bis 17 Uhr geöffnet.

Ein Rundgang mit Kunsthistorikerin Tanja Solombrino steht um 13 Uhr im Archäologischen Museum Pforzheim, Altstädterstraße 26, auf dem Programm. Mit den Kinderarchäologen geht es von 15 bis 17 Uhr auf Spurensuche.

Im Stadtmuseum Pforzheim, Westliche 243, gestalten die Mobilen Kinderangebote des Stadtjugendrings von 14 bis 17 Uhr das Kinderprogramm. Ein neu geschaffenes Memory soll zudem spielerischen Zugang zur Stadtgeschichte bieten.