nach oben
Er freut sich nach über 3000 Live-Auftritten auf sein erstes Tanzturnier: Felix Gaudo moderiert den Goldstadtpokal. Foto: Frei
Er freut sich nach über 3000 Live-Auftritten auf sein erstes Tanzturnier: Felix Gaudo moderiert den Goldstadtpokal. Foto: Frei
23.12.2016

Interview: Felix Gaudo moderiert am 28. Januar den Goldstadtpokal

PZ-Interview mit Felix Gaudo, der am 28. Januar den Goldstadtpokal-Galaball „Glamour meets Sports“ moderiert

Seit drei Jahrzehnten begeistert Felix Gaudo (52) die Varieté-, Kleinkunst- und Eventszene. Als Moderator von Tagungen, Talkrunden und Produktpräsentationen oder als Regisseur und Ideengeber arbeitet er für die unterschiedlichsten Zielgruppen. Beim Goldstadtpokal 2017 feiert er seine Premiere bei einem Tanzturnier als Moderator des Galaballs „Glamour meets Sports“.

Pforzheimer Zeitung: Was verbinden Sie mit den Begriffen „Jive, Paso Doble, Quickstep“?

Felix Gaudo: In der Tat, alle Drei sind mir nicht unbekannt. Denn ich habe, obwohl ich mich nicht als begeisterter Tänzer bezeichnen möchte, im vergangenen Jahr mit meiner Frau einen Auffrischungskurs in Latein und Standard belegt. Aber ich komme natürlich nicht über reine Grundkenntnisse hinaus.

Das heißt, bei einem hochkarätigen, internationalen Tanzturnier wie dem um den Goldstadtpokal der Stadt Pforzheim stehen Sie dann auch staunend am Rande des Parketts?

Ja, da ich kann ich in der Tat wohl nur staunen, was die Paare präsentieren. Es ist reiner Hochleistungssport. So wie auch bei den Showtänzen, die ich immer mal wieder als Moderator bei Varieté-Aufführungen vorstelle.

Nun werden Sie am 28. Januar 2017 den Galaball „Glamour meets Sports“ moderieren, in dessen Mittelpunkt das Tanzturnier World Open um den begehrten Goldstadtpokal steht. Wie kam dieses Engagement zustande?

Eine meine Agenturen hatte mich angefragt, ob ich an diesem Tag Zeit hätte. Und ich habe mich sehr darüber gefreut, denn ich hatte von meinem Freund Nicolai Friedrich gehört, was das für eine tolle Veranstaltung sei. Er hatte ja beim Goldstadtpokal 2015 durchs Programm geführt und die Gäste mit seinen magischen Einlagen verzaubert.

Sie werden am Goldstadtpokal-Abend aber nicht nur, nennen wir es mal salopp, als Ansager auf dem Parkett des Congress-Centrums stehen. Was kann man von ihrem Auftreten als Moderator erwarten?

Nun, ich komme ja aus dem Bereich ,Comedy‘, daher werde ich neben der klassischen Moderation natürlich auch ein paar Überraschungen im Gepäck haben.

Mehr lesen Sie am Samstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.

Karten für den Galaball „Glamour meets Sports“ am Samstag, 28. Januar (Einlass 18 Uhr, Beginn 19 Uhr, Nachmittagsveranstaltung um 14 Uhr), gibt es im Kartenbüro der „Schmuckwelten“ sowie im Internet auf www.goldstadtpopkal de