vogel-im-auto
Manche Autofahrer meinen, andere belehren zu müssen. So richtig gefährlich wird dieses peinliche Verhalten aber dann, wenn das mitten im fließenden Verkehr auf der Autobahn geschieht. 

Irre Nötigung: Franzose bremst Auto auf linker A8-Spur aus und bedroht Fahrer

Pforzheim. Da rollt es einmal einwandfrei zwischen Pforzheim-West und Karlsbad und trotzdem gibt es Zeitgenossen, die müssen für einfach für Probleme und Verzögerungen auf der A8 sorgen. So wurde am Samstagnachmittag ein 29-jähriger Autofahrer nach der Anschlussstelle Pforzheim-West in Richtung Karlsruhe von einem Mercedes der E-Klasse bis zum Stillstand abgebremst.

Der Daimler-Benz mit französischer Zulassung hatte sich vor den 29 Jahre alten Geschädigten gesetzt und diesen mehrfach ausgebremst. Dies ging letztlich soweit, dass der Franzose seinen Hintermann etwa zwei Kilometer vor der Anschlussstelle Karlsbad auf der linken Spur bis zum Stillstand heruntergebremst haben soll. Der Verkehr soll zu diesem Zeitpunkt mit etwa 80 Stundenkilometern und ohne Stau gelaufen sein.

Doch die gefährliche Ausbremserei schien dem später ermittelten 30-jährigen Franzosen nicht genug an ungebetener Meinungsäußerung zu sein, denn er soll nach dem erzwungenen Stillstand auf der linken Spur auch kurz aus seiner E-Klasse ausgestiegen sein und dem Hintermann mit der Faust gedroht haben. Und das alles auf einer der verkehrsreichsten Autobahnabschnitte in Deutschland.

Wer zu diesem Vorfall weitere Angaben machen kann, wird gebeten, sich mit dem Autobahnpolizeirevier in Pforzheim unter Telefon (07231) 12581-0 in Verbindung zu setzen.