nach oben
02.11.2011

Islamisch-Christliche Konferenz setzt Salafisten auf die Tagesordnung

PFORZHEIM. Auf der Tagesordnung der Islamisch-Christlichen Konferenz am Samstag, 12. November, im HohenwartForum wird unter anderem der Umgang mit den ultrakonservativen Salafisten stehen.

Die Salafisten, die auch in Pforzheim eine kleine Moschee an der Franziskusstraße haben, sind nach Auffassung des Verfassungsschutzes die am schnellsten wachsende islamistische Strömung in Deutschland. Die Pforzheimer Salafisten hatten unter anderem zweimal den umstrittenen Prediger Pierre Vogel nach Dillweißenstein eingeladen. Jüngst hatte junge Frau aus dem Enzkreis, die in Pforzheim ihr Abitur machte, ein Vorstandsmitglied der Salafisten geheiratet. „Report Mainz“ und die PZ hatten über den Fall berichtet. ol