Euro_1
Nach Einschätzung der Polizei schlossen sich in Pforzheim ungefähr 100 Fahrzeuge zu einem Autokorso zusammen. 

Italien besiegt Türkei - Rund 100 Fahrzeuge schließen sich in Pforzheim zu Korso zusammen

Pforzheim/Enzkreis/Kreis Calw. Bereits wenige Minuten nach dem Abpfiff des Eröffnungsspiels der Fußball-EM Italien gegen Türkei waren die ersten lautstarken Böller in Pforzheim zu hören. Und auch die bestens gelaunten Fans mit ihren Flaggen und hupenden Autos ließen in der Innenstadt nicht lange auf sich warten - nach Einschätzung der Polizei schlossen sich ungefähr 100 Fahrzeuge zu einem Autokorso zusammen.

Nach dem 3:0-Sieg von Italien am Freitagabend konzentrierten sich die italienischen Fans vor allem an der Ecke Goethe-/Jahnstraße. Die Jubelnden wurden von der Polizei begleitet, größere Ausschreitungen, besondere Verkehrsstörungen oder Verstöße gab es nach PZ-Informationen keine. Der Autokorso war auch nach rund einer Stunde noch nicht beendet. 

WhatsApp Image 2021-06-11 at 23.18.43
Nach dem 3:0-Sieg von Italien am Freitagabend konzentrierten sich die italienischen Fans vor allem an der Ecke Goethe-/Jahnstraße.

"Im weiteren Verlauf des Abends fanden sich im Bereich des Waisenhausplatzes noch ungefähr 100 Fußballfans ein, dieses Treffen blieb aber auch störungsfrei und löste sich nach einiger Zeit auf", so die Beamten in einem Bericht an die Presse. In Calw und Mühlacker waren je rund 20 Fahrzeuge unterwegs.

Das Polizeipräsidium Pforzheim bedankte sich abschließend in ihrer Pressemitteilung bei allen Fußball-Fans für den nahezu störungsfreien Ablauf und blickt positiv gestimmt auf die kommenden Spiele.