nach oben
"Das ist es...ein besonderes Event" scheint Tenor Jay Alexander zu sagen. Er ist bei der Präsentation der neuen Wellendorff-Schmuckkollektion "Purpur" (hier mit Model Wesna") mit dabei.
Jay Alexander in Berlin © Frei
05.07.2013

Jay Alexander in Berlin

Pforzheim/Berlin. Wer in dieser Woche die Berliner Nobel-Herberge "Hotel Adlon" am Brandenburger Tor betritt, trifft hier nicht nur auf eine Vielzahl von Modeschaffenden und Models, dem kann schon mal "Like a bridge over troubled water" entgegenschallen. "Die Stimme kenn' ich doch", mag so mancher denken...ja, es ist Jay Alexander.

Und da jeder Gast bei der Ankunft gleich auf ein Großposter der Schmuckmanufaktur Wellendorff trifft, kann er ermessen: Hier ist ein besonderes Event angesagt. Bereits im Februar war Wellendorff anlässlich der "Mercedes-Benz Fashion Show" zu dieser internationalen Modewoche mit einer besonderen Präsentation von "120 Jahre wahre Werte"im "Adlon" vertreten. Vor allem Journalisten aus den Bereichen Lifestyle, Schmuck und Fashion sowie gute Kunden waren eingeladen, um ihnen in einem persönlichen, geradezu intimen Rahmen und dennoch mitten in der Lobby, die edlen Preziosen der 1893 gergründeten Schmuckmanufaktur erlebbar zu machen.

Nach dem großen Erfolg ging Wellendorff jetzt bei der Juli-"Mercedes-Benz Fashon Show" wieder ins "Adlon". Dieses Mal stand die neue Kollektion "Purpur" im Mittelpunkt. "Für Sie wünschen wir uns, dass sie sowohl bei großen Anlässen als auch bei den kleinen Ereignissen des Alltags Ihre Augen zum Strahlen bringt und Ihnen ganz besondere magische Momente beschert - ein Leben lang", bemerkt dazu "Ihre Familie Wellendorff" in der Präsentationsmappe.

Mit dabei im "Adlon" ist dieses Mal neben drei "Purpur" tragenden Models auch Tenor Jay Alexander, der die individuellen Vorführungen zur Freude der Gäste in der Hotel-Lobby gesanglich umrahmt. ef-te