nach oben
Jeffrey Hessenberger steht bereits in den Startlöchern. Am Sonntag startet er seine Reise nach Spanien. Foto: Privat
Jeffrey Hessenberger steht bereits in den Startlöchern. Am Sonntag startet er seine Reise nach Spanien. Foto: Privat
15.06.2019

Jeder Kilometer für den guten Zweck: Warum dieser Mann mit dem Rad nach Spanien fährt

Engelsbrand-Grunbach/Pforzheim/Alicante. Rund 1900 Kilometer sind es vom Engelsbrander Ortsteil Grunbach bis nach Alicante in Spanien. Eine Strecke, die die meisten mit dem Flugzeug zurücklegen würden. Nicht aber Jeffrey Hessenberger. Er startet am Sonntag mit dem Fahrrad aus seinem Heimatort – in 14 Tagen will er in Alicante sein.

Eine sportliche Herausforderung, die er gerne annimmt. Denn sein Cousin Chris Rauschmayer spendet, für jeden Kilometer den Hessenberger fährt, Geld an die Sterneninsel. 10.000 Euro sollen so zusammenkommen.

Weitere Spender gesucht

Für Rauschmayer eine Herzensangelegenheit. „Gerade nach der Geburt unseres gesunden Sohnes Don im vergangenen Jahr habe ich mich mit dem Thema immer mehr auseinandergesetzt, wie besonders man sein Glück schätzen muss. Leider ist Gesundheit nur eine Momentaufnahme und im schlimmsten Fall benötigt unsere Gesellschaft solche Engel wie die Sterneninsel. Das werde ich von nun an nachhaltig unterstützen. Ich bin mir sicher, dass wir es schaffen, aus unseren 10000 Euro bestimmt 20000 Euro zu machen“, wirbt er dafür, dass andere seinem Vorbild folgen.

Der ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst Sterneninsel bietet unentgeltliche Unterstützung für lebenslimitiert erkrankte Kinder und Jugendliche. Der Verein hilft das Leben Betroffener und deren Familien lebenswert zu gestalten.

„Es gelingt unserem Team immer wieder, kleine oder große Herzenswünsche zu erfüllen, und Familien in Ausnahmesituationen zu unterstützen. Das kann Dank vieler Unterstützer geschehen“, berichtet Einsatzleiterin Angelika Miko und ergänzt: „Die Begegnung mit Jeffrey war so sportlich frisch, sympathisch und lebendig. Wir sind begeistert über seine Idee, sehr dankbar für sein Engagement und für die großzügige Unterstützung von Chris Rauschmayer.“

Infos zur Tour und den Etappenzielen gibt es über www.facebook.com/jeffrey.hessenberger und Instagram.