760_0900_148353_.jpg
Markus Epple (links) und Gerhard E. Böhmler hoffen, dass am 3. Dezember viele Besucher zum Bücherbasar im Pavillon hinter ihnen kommen. 

Jedes Buch hilft: Lions Club Bertha Benz stellt Basar für guten Zweck auf die Beine

Pforzheim. Egal, ob man gerne spannende Krimis verschlingt, ob man informative Sachbücher bevorzugt oder nach schönem Lesestoff für den eigenen Nachwuchs sucht: Die Chance ist groß, auf dem Bücherbasar fündig zu werden, den der Förderverein des Lions Clubs Pforzheim-Bertha Benz am Samstag, 3. Dezember, von 10 bis 18 Uhr für den guten Zweck auf die Beine stellt.

Stattfinden wird er im aktuell leerstehenden Pavillon hinter der Pforzheimer Galeria Kaufhof in der Brüderstraße „Wir sind alle voll motiviert und stehen gemeinsam dahinter“, sagt Präsident Gerhard E. Böhmler und betont: „Alle Einnahmen werden eins zu eins gespendet, alle Helfer arbeiten ausschließlich ehrenamtlich.“ Rund 20 werden an dem Tag im Einsatz sein und für einen reibungslosen Ablauf sorgen. „Alle freuen sich schon riesig auf die Aktion.“

Erste größere Aktion

Mit seinem Bücherbasar will der Lions Club Pforzheim-Bertha Benz neben dem PZ-Hilfswerk „Menschen in Not“ auch Kinder- und Jugendprojekte in Pforzheim unterstützen. Böhmler denkt unter anderem an Jugendtreffs, an Schwimmunterricht und an die Ernährungsprojekte, die die Lions selbst anbieten. Es geht um Chancengleichheit, um Teilhabe und um die Verbesserung des Alltags.

Deutsch Rumänische Gesellschaft MiN
Pforzheim

Große Sammelaktion für "Menschen in Not" am Samstag in Pforzheim

Der Bücherbasar wird die erste größere Veranstaltung des im März neu gegründeten Lions Clubs Pforzheim-Bertha Benz sein. Romane, Krimis, Gesundheitsratgeber, Koch-, Sach- und Reisebücher soll es geben, aber auch Bildbände und Kinderbücher. Fördervereins-Schriftführer Markus Epple verspricht eine „gute Auswahl“ und sagt, einen Schwerpunkt habe man ganz bewusst nicht gesetzt. Stattdessen versuche man, für alle Altersklassen etwas Passendes anzubieten. Damit sich die Besucher möglichst gut und schnell zurechtfinden, werden die Bücher in Bananenkisten nach Rubriken und Genres vorsortiert.

Alle sind gespendet worden: von Mitgliedern, von Freunden und von Unterstützern. Vor vier Wochen hat der Club einen entsprechenden Aufruf gestartet – und darauf eine Resonanz erhalten, von der er mehr als positiv überrascht war. „Es kamen unglaublich viele Anrufe und Bücher“, erzählt Epple, der die eingegangen Spenden zusammen mit den anderen Ehrenamtlichen entgegengenommen und vorsortiert hat. Das Hauptlager befindet sich im Pforzheimer Innotec, aber viele Mitglieder haben die Bücher auch bei sich zu Hause untergebracht. Zum Verkauf werden nur qualitativ gute Exemplare angeboten, die oft noch fast wie neu aussehen.

760_0900_148424_.jpg
Pforzheim

Jeder Euro zählt! Weihnachtsaktion von "Menschen in Not" in schwierigen Zeiten

Wie viele es insgesamt sein werden, kann Epple aktuell noch nicht sagen. Aber er schätzt, dass jetzt schon 4000 bis 5000 Bücher eingegangen sind. Bezahlt wird nach Gewicht: Ein Kilogramm kostet drei Euro. Wer möchte, darf aber mit Blick auf den guten Zweck gerne noch mehr geben. Mit seiner Aktion will der Lions Club Pforzheim-Bertha Benz nicht nur etwas für den guten Zweck tun, sondern auch ein Zeichen gegen den Leerstand setzen und die Gelegenheit nutzen, um über sich und seine wohltätige Arbeit zu informieren.

Aktuell hat er rund 30 Mitglieder, davon etwa die Hälfte Frauen. Präsident Böhmler sagt, man lege großen Wert auf eine heterogene Zusammensetzung und auf eine gute Altersmischung. Alle Mitglieder seien mit der Überzeugung dabei, Gutes tun zu wollen. Wenn die Resonanz passt, könnte man sich laut Böhmler durchaus vorstellen, den Bücherbasar künftig jährlich auszurichten.