nach oben
Blau am Steuer, Autos beschädigt und abgehauen - und das alles ohne Führerschein: Die Crashtour eines 17-Jähriger hat auf dem Haidach für reichlich Wirbel gesorgt.
Blau am Steuer, Autos beschädigt und abgehauen - und das alles ohne Führerschein: Die Crashtour eines 17-Jähriger hat auf dem Haidach für reichlich Wirbel gesorgt. © Kurtz
02.07.2011

Jugendlicher ohne Führerschein demoliert Autos

PFORZHEIM. Einen Sachschaden von rund 33.000 Euro richtete am frühen Samstagmorgen um 4.30 Uhr ein 17-jähriger an, der ohne Führerschein und betrunken mit einem BMW im Bereich des Strietwegs herumfuhr. Zu allem Überfluss übte er sich auch noch in Sachen Fahrerflucht. Aber das beherrschte er letztlich ebenso wenig wie das Autofahren.

Der Jugendliche beschädigte an zwei Stellen insgesamt fünf geparkte Autos, weil er von der Fahrbahn abkam. Außerdem kollidierte er mit einem Schildermasten, den er komplett aus der Verankerung riss. Der junge Mann fuhr einfach weiter, ohne sich um die Schäden zu kümmern.

Der Unfallverursacher konnte bei der sofort eingeleiteten Fahndung von einer Polizeistreife mit seinem demolierten BMW an der Breslauer Straße angehalten werden. Einen Führerschein konnte er nicht vorlegen, wohl aber ließ der 17-Jährige eine Alkoholfahne den Polizisten entgegen wehen. Bei der Alkoholüberprüfung ergab sich ein stattlicher Wert in Höhe von rund 1,6 Promille.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Unfallverursacher zur Ausnüchterung an seine Mutter überstellt. pol

Leserkommentare (0)