nach oben
Reinhard Maier vom Stadtplanungsamt, Lisa Küchel und Andreas Böhler (von links), beide vom Sanierungsmanagement, sind vor der Kulisse eines bereits erfolgreich renovierten Hauses zuversichtlich, in Zukunft auch die Besitzer der umliegenden Gebäude beraten zu dürfen.
Reinhard Maier vom Stadtplanungsamt, Lisa Küchel und Andreas Böhler (von links), beide vom Sanierungsmanagement, sind vor der Kulisse eines bereits erfolgreich renovierten Hauses zuversichtlich, in Zukunft auch die Besitzer der umliegenden Gebäude beraten zu dürfen.
Die Wärmebildkamera zeigt während des thermografischen Spaziergangs ein  gedämmtes Haus (links) neben einem ungedämmten (rechts). Weeber+Partner
Die Wärmebildkamera zeigt während des thermografischen Spaziergangs ein gedämmtes Haus (links) neben einem ungedämmten (rechts). Weeber+Partner
10.02.2016

Kaiser-Friedrich-Straße soll endgültig zur Tempo-30-Zone werden

Die Nachkriegsarchitektur an der Kaiser-Friedrich-Straße vermittle ein leichtes Lebensgefühl, schwärmt Reinhard Maier vom Amt für Stadtplanung. Dieses zu erhalten, ist eines der Ziele des Sanierungs-Managements Weststadt. Die Unterstützung der Modernisierung von Altbauten mit zu hohem Energieverbrauch stellt hier einen wichtigen Schritt dar.

Bereits 2012 wurde das integrierte Quartierskonzept für einen Teil des Sanierungsgebiets KF/ Weststadt entwickelt. Hierbei handelt es sich um ein Projekt zur energetischen Aufbesserung, um das sich seit September 2014 das Sanierungs-Management kümmert. Die Mitarbeiter des Büros an der Kaiser-Friedrich-Straße 102 sind vorwiegend für die Beratung von Wohnungseigentümern zuständig.

„Es geht uns nicht einfach um die Sanierung so vieler Gebäude wie möglich, wir möchten die Leute für das Energiesparen und den Klimaschutz sensibilisieren“, erklärt Andreas Böhler, einer der Zuständigen vom Stadtplanungsbüro Weeber+Partner. Man wolle ganzheitliche Energiemodelle mit den Pforzheimern entwickeln. Zur Zielgruppe gehörten größtenteils Eigentümer von Geschosswohnbauten aus der Nachkriegszeit, da diese Gebäude meist am renovierungsbedürftigsten seien.

Das Team des Sanierungs-Managements bietet seit dem Sommer 2015 zahlreiche Informationsveranstaltungen an.

Mehr lesen Sie am Donnerstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.