nach oben
Das Runde muss ins Eckige: Karl Liebig ist Ehrenvorsitzender des FSV Buckenberg.
Das Runde muss ins Eckige: Karl Liebig ist Ehrenvorsitzender des FSV Buckenberg. © Ketterl
29.07.2011

Karl Liebig: Immer auf Ballhöhe beim FSV Buckenberg

PFORZHEIM. Untrennbar mit dem FSV Buckenberg, der seinen 90. Geburtstag am Samstag, 30. Juli, seinen 90. Geburtstag feiert, ist der Name Karl Liebig verbunden. Der 82-Jährige ist gebürtiger Westfale, kam in den 50er-Jahren erst nach Bretten, dann nach Pforzheim, wo er für den 1.FCP spielte. Später trat er dem FSV bei - er wohnt schließlich in unmittelbarer Nähe auf dem Haidach.

Von 1980 bis 2000 war er Vorsitzender des Vereins,anschließend Ehrenvorsitzender. Der FSV leitete 1986 den Wandel vom reinen Fußballclub in einen Groß- und Mehrspartenverein ein. Liebig hat eine Chronik über sein bewegtes Sportlerleben geschrieben. Die PZ stellt den ehemaligen Spitzenspieler und Trainer vor. ol