760_0900_63933_KaGeHo_rdf300_KL_6242.jpg
Sie freuen sich auf die Prunksitzung: Vizepräsident Harald Götz, Präsident Mario Romeiko, Ehren-Vizepräsident Werner Bauer und Senator Rudi Post (von links).  Foto: Frommer 

Karneval-Gesellschaft „Hochburg 1972“ Pforzheim feiert 44-jähriges Bestehen bei der Prunksitzung im CCP

Pforzheim. Narretei und Frohsinn erreichen das Zentrum der Goldstadt. Die Karneval-Gesellschaft „Hochburg 1972“ Pforzheim (KGHO) feiert ihr 44-jähriges Bestehen und veranstaltet am Samstag, 11. Februar, ab 20.11 Uhr ihre Prunk- und Fremdensitzung im CongressCentrum.

In diesem Jahr rechnet man mit mehr als 400 Besuchern, denn das karnevalistische Jubiläumsprogramm verspricht beste Unterhaltung. „Mit den Auftritten der amtierenden Baden-Pfalz-Meister der Tanzsportgemeinschaft Bellheim werden unsere Gäste ein Gardetanz-Highlight erleben“, verriet KGHO-Präsident Mario Romeiko. Zu den weiteren Programmhöhepunkten zähle die 30-minütige Show des Stuttgarter Komödianten „Luigi“, der neben Witz und Gesang auch Italienisch, Schwäbisch und Hochdeutsch unter einen Hut bringe. Außerdem verspricht die Jubiläumssitzung ein Wiedersehen mit dem humorigen Männerballett Ditzingen, „die Publikumslieblinge von 2016“.

Büttenredner aus den eigenen Reihen ergänzen die Veranstaltung ebenso wie die drei KGHO-Garden: die Krümel, Grün-Weiß-Spatzen und die Goldstadtgarde. Mit sichtlichem Stolz wiesen Ehren-Vizepräsident Werner Bauer und Kanzler Roland Wacker auf die neuen, maßgeschneiderten Kostüme der Grün-Weiß-Spatzen hin. Die Ideen für die Neukreation der 16 Gardekostüme haben die zwölf- bis 16-jährigen Mädchen und ihre Betreuerinnen selbst zusammengetragen – umgesetzt hat die Entwürfe Ellen Richter.

Die Eintrittskarten liegen bei 20 Euro an der Abendkasse und im Vorverkauf (im Kartenbüro der „Schmuckwelten“) bei 17 Euro.