nach oben
08.05.2018

Katja Mast gegen Mietwucher

Pforzheim. Katja Mast hat die Klausursitzung der Bundestagsfraktionen von SPD und Union im bayerischen Murnau am Fuße der Zugspitze als „arbeitsreich und atmosphärisch ausgewogen“ zusammengefasst.

„Für mich ist zentral, dass wir jetzt konkrete weitere Schritte zur Umsetzung des Koalitionsvertrages vereinbart haben. Wohnen ist auch in Pforzheim und im Enzkreis eines der großen Themen. Wir brauchen mehr und bezahlbare Wohnungen. Das schaffen wir unter anderem durch eine neue Förderung des sozialen Wohnungsbaus. Familien fördern wir mit dem Baukindergeld, Mietwucher bekämpfen wir mit einer härteren Mietpreisbremse“, so Mast.

Auch sei es wichtig, dass die Umlage für Modernisierungskosten auf Mieter begrenzt werde, so die Vizechefin der SPD-Bundestagsfraktion. Wichtig sei ihr, so Mast, dass die Zukunft der Arbeit stärker in den Mittelpunkt rücke.