nach oben
17.01.2019

Kaufst du Lokal? Du bist ein Schatz!

Bei Lokalschatz-Partner zu kaufen lohnt sich auf alle Fälle, schon wegen des beeindruckenden Angebotes. Und jetzt gibt es noch einen Grund mehr: ein attraktives Gewinnspiel mit tollen Preisen, werden doch Monat für Monat fünf mal 100 Euro verlost.

Lokal einkaufen: Das ist heute wichtiger denn je. Dafür sprechen viele Gründe. Weit über die Versorgungsfunktion für die Menschen der Region hinaus, werden im Einzelhandel vor Ort Einkommen geschaffen, ebenso wie Steuern bezahlt werden, die es erst ermöglichen, ein funktionierendes Gemeinwesen zu gewährleisten. Um deshalb dem Einkauf vor Ort einen kleinen Kick zu geben, hat das PZ-Medienhaus noch mal drauf gesattelt und veranstaltet ein attraktives Gewinnspiel.

So einfach geht‘s: Für mindestens 10 Euro in einem der zahlreichen Lokalschatzläden einkaufen, auf die Lokalschatz-Seite klicken und den Kassenbeleg einscannen oder den Teilnahmeschein ausfüllen und mit der Kopie des Belegs an unseren Kundenservice schicken. Unter den Teilnehmern werden dann fünf Glückliche pro Monat ausgelost und bekommen bis zu 100 Euro erstattet, sprich den gesamten Kaufbetrag, bei entsprechender Höhe ein Teil des Preises.

Also los geht‘s: Schon der Besuch der Lokalschatz-Partner-Seiten im Netz hält sicherlich die eine oder andere Überraschung bereit. Bis bald, wenn wir Sie – mit etwas Glück – über Ihren Gewinn informieren können.

Ich kaufe bewusst lokal weil...

Gründe für den Einkauf im regionalen Einzelhandel gibt es viele

Neben dem Erlebnis-Charakter des Einkaufs – mit all seinen auch sozialen Elementen – ist die unmittelbare Verfügbarkeit der Produkte natürlich ein schwer zu widerlegendes Argument für den lokalen Einzelhandel: Kommen – Sehen – Kaufen, ohne viel Schnick-Schnack, bei Bedarf mit entsprechend fundierter fachmännischer Beratung.

So bleiben mit dem lokalen Einzelhandel kurze Wege langfristig gesichert, eben für all das, was tagtäglich oder darüber hinaus gebraucht wird: Obst und Gemüse aus der Region, Fleisch und Wurst vom heimischen Erzeuger oder der Schrank vom Holz aus den Wäldern der Region, vielleicht auch der Schmuck – woher wohl? Aus der Goldstadt eben, wo vielleicht auch der Vater oder die Tante arbeitet und von diesen Unternehmen seinen Lohn fürs tägliche Brot und darüber hinaus erhält.

Doch damit nicht genug: Neben den Löhnen, davon gehen Experten aus, verbleibt etwa ein Drittel der im lokalen Einzelhandel erwirtschafteten Erlöse in der heimischen Ökonomie.

Und nicht allein deswegen sollte sich jeder Bewohner vor Ort genau überlegen, wo er sein oft sauer verdientes Geld ausgibt. Der Händler um die Ecke bezahlt brav seine Steuern, von denen der Kindergarten und die Spielplätze, die Turnhalle, das Theater wie auch unsere Straßen finanziert werden.

Doch auch mittel- und langfristige Auswirkungen seiner Kaufentscheidungen sollte der Konsument im Auge behalten: Internet-Giganten wie Amazon überschwemmen mit ihren Lieferungen nicht nur tagtäglich unsere Straßen, sie tragen auch zusehends zu einer Monopolisierung des Handelsgeschehens bei.

Mag kurz- bis mittelfristig die permanente Schnäppchenjagd eine tolle Sache sein – der knallharte Preiskampf wird viele Einzelhandelsunternehmen in die Knie zwingen – das Sagen haben dann nur noch Wenige, die dann bestimmen, wo es lang geht. Dem kann jeder Einzelne durch seine verantwortungsbewusste Kaufentscheidung entgegenwirken.