woman using smartphone on staircase in public areas, During leisure time. The concept of using the phone is essential in everyda
Viele waren von dem "schwarzen Tag" für Facebook betroffen - besonders jedoch die Influencer, auch die aus der PZ-Region.   Foto: sitthiphong - stock.adobe.com

Kein Instagram, Facebook und WhatsApp: Wie es Influencern und Social-Media-Nutzern aus Pforzheim und der Region erging

Pforzheim. Auch nach dem zehnten Mal Aktualisieren haben sich am Montag keine neuen Beiträge oder Nachrichten auf den sozialen Kanälen wie Facebook, Instagram und WhatsApp geöffnet. Laut Facebook sei der Grund dafür eine Störung mit einer fehlerhaften Konfigurationsänderung, durch die der Datenverkehr zwischen den Rechenzentren zusammengebrochen sei. Ganze sechs Stunden waren die sozialen Netzwerke still gelegen. Eine nicht repräsentative PZ-Umfrage auf Instagram ergab, dass es 90 Prozent der Leser nicht schwerfiel, sich anderweitig zu beschäftigen. Doch wie sieht das bei Influencern aus, die durch bezahlte Beiträge ihren Lebensunterhalt verdienen?

Zwangspause für Influencer 

„Da Instagram viel Zeit in Anspruch nimmt, bin ich froh, wenn ich das Handy auch mal weglegen kann“, Miranda Nikitaidi 

Miranda Nikitaidi lässt ihre 12.900 Follower an ihrem Leben teilhaben. Der

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent?