nach oben
© Symbolbild: dpa
22.05.2017

Keine Lust aufs Anschnallen: Kurierfahrer schlägt und kratzt Polizisten

Pforzheim. Das Schlagen und Kratzen von Polizeibeamten war vergebens. Wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung wird sich ein 62 Jahre alter Kurierfahrer verantworten müssen. Sein Problem: Er wollte seinen Sicherheitsgurt nicht anlegen.

Der Mann war am Freitagmorgen kurz nach 8 Uhr an der Kreuzung Maximilian- und Westliche Karl-Friedrich-Straße einer Funkstreife des Polizeireviers Pforzheim-Süd aufgefallen, weil er sich nicht angegurtet hatte. Als er an der roten Ampel aus dem neben ihm stehenden Streifenwagen heraus von einer Beamtin aufgefordert wurde, den Sicherheitsgurt anzulegen, verweigerte er dies unter Hinweis auf seine Kuriertätigkeit. Anschließend fuhr er bei Grün nach rechts auf die Westliche ein und missachtete in der Folge die Haltesignale der ihm nachsetzenden Polizeibeamten.

Schließlich stellte er sein Fahrzeug an der Friedrich-Tillemann-Straße ab und lief zügig in die Brötzinger Fußgängerzone, wo er von den Polizisten eingeholt wurde und sich nur dadurch stoppen ließ, dass sie ihn am Anorak festhielten. Schläge und Kratzversuche halfen dann dem 62-Jährigen auch nicht mehr. Die beiden von ihm leicht verletzten Beamten konnten ihn festnehmen und auf die Polizeiwache bringen. An diesem Tag dürfte sich die Auslieferung seiner Kurierpost etwas verzögert haben.

Leserkommentare (0)