nach oben
Starken Sturmböen beschäftigten Polizei und Feuerwehr in der Nacht auf Freitag in der Region und in Pforzheim nur in geringem Maße. In Norddeutschland ging es bei heftigen Stürmen deutlich turbulenter zu.
Baum © Symbolbild: dpa
09.01.2015

Keine großen Sturmschäden in der Region und Pforzheim

Wegen starken Sturmböen musste die Polizei und Feuerwehr in der Nacht in der Region und Pforzheim insgesamt vier Mal ausrücken. In Pforzheim knickte in der Gravelottestraße die Krone eines Laubbaumes um und fiel auf die Straße. Dadurch war eine Fahrbahn zeitweise gesperrt. Die gerufene Feuerwehr räumte die Straße.

In Göbrichen hielt eine Baustellen-Beschilderung dem Wind nicht stand und machte sich selbständig. Eine Polizeistreife sorgte für Ordnung. Auch in Niefern flogen Baustellenabsicherungen um und mussten von Polizeibeamten aufgerichtet werden. In Lehningen kippte ein Baum auf die Straße. Die örtliche Feuerwehr rückte aus und entfernte den entwurzelten Baum von der Straße.