nach oben
Das Kirchenschiff der Markuskirche dient als Konzertsaal für die Musizierenden des Kepler-Gymnasiums.   FRommer
Das Kirchenschiff der Markuskirche dient als Konzertsaal für die Musizierenden des Kepler-Gymnasiums. FRommer
07.12.2016

Kepler-Gymnasium nutzt Markuskirche für Weihnachtskonzert

Das 40. Weihnachtskonzert des Kepler-Gymnasiums demonstrierte eindrucksvoll die musikalische Vielfalt, die hier interessierten Schülern offensteht.

Unterstufenchor und Chor, Blockflöten-AG, Schulband und Orchester gestalteten den abwechslungsreichen Abend in der Markuskirche mit einer bunten musikalischen Palette, die von getragenen Popsongs bis zu traditionellen Weihnachtsliedern aus aller Welt reichte. Höhepunkt des Konzerts war fraglos der gemeinsame Auftritt des 28-köpfigen Chors mit den 23 Musikern des Orchesters. Exakter beschrieben: die zweite und dritte Strophe des Adventslieds „Macht hoch die Tür“, bei denen die Zuhörer im Kirchenschiff das Lied mitsangen.

Evergreen von José Feliciano

Vor diesem Highlight hatte die Blockflöten-AG drei europäische Weihnachtsweisen dargeboten, der 16-köpfige Unterstufenchor mit José Felicianos Evergreen „Feliz Navidad“ überzeugt und die Schulband den Konzertabend mit vier Popsongs eröffnet. Die vielleicht schwierigste, sicher einsamste Aufgabe des Jubiläumskonzerts hatten die jungen Sängerinnen der Schulband, die den Oldie „Sounds Of Silence“ und die deutlich aktuelleren Titel „Don’t Worry About Me“ (Frances), „Human“ (Christina Perry) und „When We Were Young“ (Adele) trotz verhaltener Begleitung durch Gitarre, Bass und Schlagzeug mit Bravour meisterten.

Die Leitung des Konzertabends lag bei Katharina Blaszczok, Carmen Kiefer, Katharina Printz und Lucas Raiff.

Leiterin der Blockflöten-AG ist Katja Rentschler. Den Schlusspunkt setzte das Schulorchester des Kepler-Gymnasiums, das begabte jungen Solistinnen, beispielsweise Jessica Moldenauer (Oboe) und Isabel Kiefer (Violine), perfekt in Szene zu setzen wusste.

www.keplerweb.de