nach oben
Sieht aus wie eine große Frikadelle – ist aber hochexplosiv. Foto: Privat
Sieht aus wie eine große Frikadelle – ist aber hochexplosiv. Foto: Privat
Ein paar Meter geht’s von der Ammerau die Böschung hinab zur Würm – wo Kinder eine Weltkriegs-Handgranate fanden. Foto: Ketterl
Ein paar Meter geht’s von der Ammerau die Böschung hinab zur Würm – wo Kinder eine Weltkriegs-Handgranate fanden. Foto: Ketterl
22.08.2017

Kinder finden scharfe Handgranate in Würm

Pforzheim-Würm. Freizeitgelände Ammerau beim Vereinsheim der Freiwilligen Feuerwehr Würm und dem Quartier der Leutrum-Garde, Stadtranderholung: Kinder basteln, spielen auf dem Rasen, tummeln sich am Flüsschen Würm – und machen am Montag eine nicht alltägliche Entdeckung: eine Handgranate, wie sich später herausstellen soll, französischer Bauart aus dem Zweiten Weltkrieg oder kurze Zeit danach. Und scharf.

Ein Betreuer traut seinen Augen nicht, was ihm die Kinder beim Sammeln aller möglicher Gegenstände aus der Würm entgegenhalten. Er reagiert geistesgegenwärtig – und bleibt zumindest nach außen hin gelassen. „Das hätte sonst Panik gegeben“, sagt Hartmut Wagner, Geschäftsführer des Stadtjugendrings, der ebenso informiert wird wie die Polizei.

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.