760_0900_115026_Reitverein_Pforzheim_Hohberg_13.jpg
In der Stallgasse soll sich niemand zu nahe kommen: Der Reitverein Pforzheim-Hohberg muss dafür einige Abläufe anders planen.  Foto: Meyer 

Kinder reiten jetzt unter strengen Corona-Auflagen - Vereinen fehlt Perspektive

Pforzheim. Die Lockerungen im Breitensport Anfang der vergangenen Woche haben auch den Reitställen im Land ein wenig Erleichterung verschafft. Die PZ hatte von der Existenznot der Betriebe berichtet, die oftmals von Vereinen mit Schulpferden unterhalten werden. Die Pferde durften über Wochen nur notbewegt und konnten nicht zum Unterricht eingesetzt werden. Deshalb fehlt Geld in den Vereinskassen.

Das Kinderreitschulzentrum Ulrike Mohr habe den Unterricht in kleinen festen Gruppen wieder aufgenommen, erklärt der Vorsitzende des Pforzheimer Reitervereins, Christian Kraus. Die je vier

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?