nach oben
Vor der ersten Vorlesung steht die Begrüßung der „Studierenden“ der Kinder-Uni – durch Rektor Ulrich Jautz (stehend), Professorin Silke Helmerdig, PZ-Verleger Albert Esslinger-Kiefer, Oberbürgermeister Gert Hager (von rechts). Fotos: Ketterl
Vor der ersten Vorlesung steht die Begrüßung der „Studierenden“ der Kinder-Uni – durch Rektor Ulrich Jautz (stehend), Professorin Silke Helmerdig, PZ-Verleger Albert Esslinger-Kiefer, Oberbürgermeister Gert Hager (von rechts). Fotos: Ketterl
Paul Stark zeigt seinen Eisenblaudruck, eine Cyanotypie.
Paul Stark zeigt seinen Eisenblaudruck, eine Cyanotypie.
Mit Gegenständen belegen die Kinder und Jugendlichen Fotopapier – eine Stunde später sehen sie, was dabei herausgekommen ist.
Mit Gegenständen belegen die Kinder und Jugendlichen Fotopapier – eine Stunde später sehen sie, was dabei herausgekommen ist.
18.07.2016

Kinder-Uni: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte

Pforzheim. Silke Helmerdig hätte auch fragen können, ob jemand die Dinosaurier noch persönlich erlebt hat – wer wie die Kids der Kinder-Uni mit dem Smartphone aufgewachsen ist, für den ist die Zeit der analogen Fotografie mit Filmpatrone, Dunkelkammer, Fixierer und Entwickler so weit weg wie für heutige Journalisten die Zeit des Bleisatzes.

Seit Montag wird sie wieder angeboten und nachgefragt – die Kinder-Uni an der Hochschule Pforzheim, die elfte ihrer Art, ins Leben gerufen gemeinsam von der Hochschule und der „Pforzheimer Zeitung“, ideell unterstützt von der Stadt Pforzheim, namentlich von Oberbürgermeister Gert Hager. Und so finden sie vor dem Start der Lehrveranstaltung – Professorin Silke Helmerdig über die Geschichte der Fotografie – lobende Worte für die Reihe.

Professor Ulrich Jautz, Rektor der Hochschule, verweist auf die bisher über 2000 Schüler, die seither zu Beginn der vorlesungsfreien Zeit über den Tellerrand der Schule hinausgeblickt haben – in über 100 Vorträgen, gehalten von rund 50 Professorinnen und Professoren in deren Freizeit, kindgerecht aufbereitet für die wissbegierige „Kundschaft“. i als Sponsor mit dabei ist, sagt Verleger Albert Esslinger-Kiefer nicht ohne Eigennutz: „Schlaue Kinder werden durchs Zeitunglesen noch g’scheiter.“ Mehr lesen Sie am Dienstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.