nach oben
Katharina Hörner und Wilfried Aichele verteilen 100 Sitzkissen auf den neuen Bänken in der Fußgängerzone als Ersatz für die fehlende Verplankung. Foto: Meyer
Katharina Hörner und Wilfried Aichele verteilen 100 Sitzkissen auf den neuen Bänken in der Fußgängerzone als Ersatz für die fehlende Verplankung. Foto: Meyer
23.05.2019

Kissenpracht: So wird die Pforzheimer Fußgängerzone aufgewertet

Pforzheim. Mit den steigenden Temperaturen lassen sich viele in der Mittagspause oder beim Einkaufsbummel wieder im Freien nieder. Noch in dieser Woche wird dies auch auf sämtlichen Sitzelementen in der Fußgängerzone möglich sein. Dann sollen die letzten Holzauflagen montiert sein. Bereits am Donnerstag haben die Firmen Aichele Garten Tief- & Erdbau und Kemmler dort 100 Kissen verteilt – ursprünglich bestellt, um die Verzögerung zu überbrücken.

Derweil laden auch die angrenzenden Betriebe mit ihrer Außengastronomie zum Verweilen ein. „Die Umsetzung des Gestaltungshandbuches in der Fußgängerzone kommt bisher gut voran“, sagt der städtische Pressesprecher Philip Mukherjee auf PZ-Anfrage. Schon bevor die entsprechende Sondernutzungssatzung im Dezember vergangenen Jahres beschlossen worden sei, habe die Verwaltung in engem Kontakt mit den Gastronomen gestanden. „Die Resonanz war überwiegend positiv“, so Mukherjee.

Mehr lesen Sie am Freitag, 24. Mai, in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.