brecheisen-dunkel

Kleine Beute, großer Schaden: Kelleraufbrüche häufen sich in Pforzheim

Pforzheim. Einmal fünf und einmal elf Kelleraufbrüche musste die Polizei Pforzheim im Zeitraum von Samstag bis Dienstag in der Pforzheimer Süd- und Weststadt verzeichnen. Das waren nicht die einzigen Kelleraufbrüche in den vergangenen Tagen. Ist das nun ein neuer Trend oder nur ein auf Keller spezialisierter Täter, der gerade verstärkt sein Unwesen treibt?

Was kann man aus einem Keller stehlen? So viel Wertvolles wird dort in der Regel ja nicht gelagert. Auf was haben es die Einbrecher dann abgesehen? Auf Werkzeug, das dort gelagert wird, weil man es nur gelegentlich nutzt? Auf Kartons mit Wein, die im Keller vielleicht gehortet werden? Typisch für solche Einbrüche: Meistens ist der angerichtete Sachschaden geringer als die Beute. 

Leicht in Geld umzutauschende Gegenstände seien in Kellern meistens nicht zu finden, so ein Karlsruher Polizeisprecher. Oft könne man die Täterschaft im Drogen- und Alkoholmilieu verorten. Bei den Kelleraufbrechern könnte es sich also um unprofessionelle, eventuell junge Verbrecher handeln, die sich in den selten begangenen Räumen sicherer vor einer möglichen Entdeckung fühlen. 

Nach derzeitigem Ermittlungsstand brachen bislang unbekannte Täter zwischen Samstag 15 Uhr und Montag 10.45 Uhr insgesamt elf Kellerabteile in einem Mehrfamilienhaus an der Holzgartenstraße in Pforzheim auf. Ob aus den Verschlägen etwas entwendet wurde, ist bislang nicht bekannt. Die Diebe richteten einen Sachschaden von geschätzten 300 Euro an.

Weitere Kelleraufbrüche wurde im Zeitraum von Montag 20 Uhr bis Dienstag 16 Uhr an der Pforzheimer Benckiserstraße gemeldet. Hier wurden insgesamt fünf Kellerräume aufgebrochen und dabei eine Bohrmaschine sowie ein Reisekoffer mit Küchenutensilien entwendet. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich hier auf rund 200 Euro.

Zuvor schon vermeldete die Polizei mehrere Keller-Einbrüche vom vergangenen Wochenende. Beispielsweise wurde in der Südweststadt sowohl in ein Einfamilienhaus als auch in mehrere Kellerräume eingebrochen. Unbekannte Täter verschafften sich Zutritt zu einem Mehrfamilienhaus. Dabei wurden insgesamt drei Kellerräume aufgebrochen, wobei lediglich Lebensmittel entwendet wurden. Auch das Glas einer Terrassentür eines Einfamilienhauses wurde zerschlagen, wodurch die Täter ins Innere gelangten. Nahezu jedes Zimmer wurde durchwühlt und Schmuck in Wert von mehreren hundert Euro entwendet. 

Weitere Einbrüche in der Südweststadt vermeldet die Polizei aus der Jahnstraße (zwei Häuser). Die Einbrecher "verschafften sich anscheinend jeweils durch geöffnete Hauseingangstüren Zutritt und begaben sich dann in die Keller", so die Polizei. Die Unbekannten brachen gewaltsam die Türen und Holzverschläge auf und entwendeten dort gelagerte Küchenutensilien, Elektrogeräte und Getränke. Die angerichteten Sachschäden sind dabei vermutlich höher als der Wert des erbeuteten Diebesguts.

Hinweise nimmt das Polizeirevier Pforzheim-Süd telefonisch unter (07231) 186-3311 entgegen.