760_0008_9897026_20210404_173416
Campingfans haben ihre Gefährte an der Friedensstraße abgestellt. Zulässig ist das im Falle von Wohnwagen allerdings nur für einen Zeitraum von zwei Wochen.   Foto: Baumgärtel

Kleinlaster und Wohnwagen parken alles zu: Ärger in Pforzheim

Pforzheim. Wenn Jonas R. (Name von der Redaktion geändert) nach einem langen Arbeitstag nach Hause kommt, blockieren in der unmittelbaren Nachbarschaft oftmals gleich mehrere Großfahrzeuge die Parkbuchten, etwa entlang der Calwer Straße. Er hat dann trotz Bewohnerausweis keine Chance, in der Nähe einen Parkplatz zu ergattern. Am Ende bleibt ihm nichts anderes übrig, als selbst mit schweren Einkäufen quer durchs Quartier zu spazieren. Ein Problem, mit dem R. nicht allein ist. Immer wieder berichtet die PZ über die Parkplatznot etwa in der Nordstadt. In letzter Zeit ist vermehrt zu beobachten, dass Lieferwagen von Paketdiensten, Sprinter von Handwerksbetrieben sowie 7,5-Tonner selbst in ruhigeren Wohngebieten abgestellt werden und gleich mehrere Stellplätze blockieren.

Hinzu kommen durch die coronabedingten Einschränkungen beim Reisen auch immer mehr

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?