AdobeStock_3752679
Nach einem Unfall in Pforzheim geben beide Fahrer an, Grün gehabt zu haben. 

Kollision auf Ampelkreuzung: Polizei sucht Zeugen

Pforzheim. Wer hatte Grün? Diese Frage stellt sich bei Unfällen an Kreuzungen mit Ampeln oft. Häufig wollen alle Beteiligten das grüne Licht aufblinken gesehen haben. So auch bei dem Vorfall, der sich am Dienstag in Pforzheim ereignete und einen Sachschaden von 33.000 Euro zur Folge hatte.

Ein 30-jähriger Audi-Fahrer fuhr gegen 16.10 Uhr auf der Wilferdinger Straße in Richtung Wilderdinger Höhe. An der Einmündung Kurze Steig wollte er nach links abbiegen. Dabei kollidierte er mit einem von der Wilferdinger Höhe entgegenkommenden 66-jährigen Skoda-Fahrer der geradeaus die Wilferdinger Straße in Richtung Innenstadt weiterfahren wollte. Die Insassen der Fahrzeuge blieben unverletzt.

Bei der Unfallaufnahme gaben sowohl der 66-jährige Fahrer des Skoda als auch der 30-Jährige Audi-Fahrer an, bei Grün in die Kreuzung eingefahren zu sein. Daher sucht die Polizei nun nach Zeugen, die Angaben zur Ampelschaltung oder zum Unfallhergang machen können.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 07231 186-3111 bei der

Verkehrspolizeiinspektion Pforzheim zu melden.