760_0008_8971391_Wahl_2019_Gemeinderat_Pforzheim_071
Zu einem Podiumsplatz hat es bei der Stimmenkönig-Wahl keinem CDU-Kandidaten gereicht – Andreas Sarow war am Auszählungsabend aber immerhin Stimmenkönig des Herzens.   Foto: Meyer

Kolumne: Was die Stimmenstars bringen - oder auch nicht

Schockstarre? Vielleicht. Jedenfalls haben sich die Internet-Auftritte der, hüstel, Volksparteien CDU und SPD, aber auch der FDP und der AfD, seit dem Vortag der Kommunal- und Europawahlen bis in die vergangene Woche hinein nicht verändert. Dabei gäbe es ja doch vielleicht die eine oder andere Botschaft an Wahlkampfhelfer, Wähler oder auch Nicht-Mehr-Wähler. Ein einfaches Dankeschön täte es für erstere, ein „Wir-haben-verstanden“ für letztere. Wobei der Wunsch, das Wahlergebnis zu verstehen, ein ganz ausgeprägter ist.

Eine Kolumne von Marek Klimanski

So hat etwa der stellvertretende SPD-Vorsitzende Christoph Mährlein eine gründliche, mehrere Seiten umfassende Analyse verfasst, und auch der LBBH-Stadtrat Hans-Joachim Bruch hat Aspekte des Wählerverhaltens auf ihre möglichen Folgen hin analysiert. Das Ergebnis vor allem des Bruch-Rechnens ist ein wenig ernüchternd und stützt den guten alten Pforzheimer Pessimismus à la

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?