nach oben
02.06.2009

Kopf in Autofelge eingeklemmt

PFORZHEIM. Was passiert, wenn man die Nase in Dinge steckt, die einen nichts angehen, das musste am Wochenende ein Hund in Pforzheim erfahren. Er hatte seinen Kopf in einer Autofelge eingeklemmt.

Am späten Samstagabend meldete sich die besorgte Hundehalterin über die Notrufnummer 112 bei der Feuerwehrleitstelle. Die herbeigeeilte Feuerwehr merkte schnell, dass das Tier, das mit dem Kopf in einer Autofelge steckte, nur mit schwerem Gerät befreit werden konnte. So musste die Felge mit einer elektrischen Säge vom Kopf des Vierbeiners entfernt werden. Der Hund, der sich seiner schlechten Lage bewusst zu sein schien, verhielt sich während der Rettungsaktion sehr ruhig. Warum er seinen Kopf in die Autofelge gesteckt hatte, konnte nicht geklärt werden.