nach oben
Hunde müssen draußen bleiben.
Hunde müssen draußen bleiben.
31.05.2011

Kot sorgt für Hundeverbot in der Schlössle-Galerie

PFORZHEIM. Nach einer zweijährigen Testphase verbietet die Schlössle-Galerie jetzt Hunde in der Einkaufsmall. Laut Centermanager Jochen Sauer hat er es drei bis vier Mal am Tag mit schmutzigen Hinterlassenschaften von Hunden zu tun. „Die Reinigung eines Natursteins kann pro Mal bis zu 300 Euro kosten“, sagt er.

Es gebe viele Hundebesitzer, die ihren Hund zu erziehen wissen, was das Geschäftemachen des Vierbeiners mit einschließt. Etwa fünf bis zehn Prozent könnten es nicht, sagt er. Die neue Hausordnung der Mall besage, dass Hunde nicht mehr in die Schlössle-Galerie mitgenommen werden dürfen.

Bis zum Jahr 2008 waren Hunde in der Schlössle-Galerie bereits strikt verboten. Das Haus hatte seine Pforten im Jahr 2005 eröffnet. Für die Besucher der Schlössle-Galerie habe das Centermanagement einen sehr hohen Anspruch an Sauberkeit der Flur- und Ladenflächen. Das sei durch den Aufenthalt der Hunde nicht mehr gewährleistet, sagt Sauer. Die Schlössle-Galerie verzeichne eine sehr hohe Kundenfrequenz, so dass ein Reinigungsteam mit der Säuberung der Mallfläche schlichtweg nicht mehr nachkomme. Vor allem Samstags habe man Probleme, ein Reinigungsteam zu bekommen. mof

Leserkommentare (0)