760_0900_93563_CDU_Neujahrsempfang_19.jpg
Gunther Krichbaum hielt eine engagierte Rede beim Besuch von CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer in Pforzheim-Huchenfeld. Foto: Meyer

Krichbaum beim AKK-Besuch: Werben um die Jugend, Attacke gegen AfD

Pforzheim. Als Gastgeber der neuen CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer in Pforzheim-Huchenfeld hat sich der CDU-Kreisvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Gunther Krichbaum mit einer politischen Botschaft an die Zuhörer gewandt. Weit stärker als die Bundesvorsitzende sprach Krichbaum die junge Generation an und rief sie auf, an Europa- und Kommunalwahlen teilzunehmen.

Nicht dass es gehe wie in Großbritannien, wo der von Jüngeren mehrheitlich klar abgelehnte Brexit wegen der höheren Wahlbeteiligung der Älteren eine Mehrheit bekam – eine Zukunftshypothek für die Jüngeren. In einer unsicherer werdenden Welt müsse sich Europa zusammenraufen. Als Anti-Europa-Partei und undemokratisch griff er die AfD an, die das Europaparlament abschaffen wolle, was die einzige vom Volk gewählte EU-Institutiion sei. „Hier zeigt diese Partei ihre wahre Fratze“, so Krichbaum, der Annegret Kramp-Karrenbauer die einhellige Unterstützung der Christdemokraten aus Pforzheim und dem Enzkreis versicherte.