nach oben
Auf den Weg gebracht: OB Gert Hager (links) freut sich mit Info-Geschäftsführer  Wolfgang Altmann über den neuen Kultur- und Stadtatlas.
Auf den Weg gebracht: OB Gert Hager (links) freut sich mit Info-Geschäftsführer Wolfgang Altmann über den neuen Kultur- und Stadtatlas. © Ketterl
21.07.2011

Kultur- und Stadtatlas bietet auch aktuelle Karten

PFORZHEIM. Kultur, die reich macht, schmucke Begegnungen und eine Stadt im Grünen – mit solchen Beiträgen glänzt der gestern vorgestellte neue Kultur- und Stadtatlas für Pforzheim und die Region auf 130 Seiten. Er informiert über die vielschichtige regionale Wirtschaft und die lebendige Naturlandschaft zwischen Bergen und Tälern, vermittelt Rückblicke in die Historie, gibt Einblicke in das aktuelle Zeitgeschehen und wagt Ausblicke darauf, was Pforzheim bald auf den Weg bringt.

„Dieser Atlas liegt auch zu Hause auf meinem Schreibtisch, so dass ich selbst privat jederzeit das griffbereit habe, was Pforzheim so vielseitig bietet“, sagte gestern Oberbürgermeister Gerd Hager bei der Vorstellung dieses glänzenden Werks. Zusammen mit Wolfgang Altmann, dem Geschäftsführer des Info-Verlages, freute sich Hager, dass sowohl die Goldstadt als auch die Region so viel Darstellenswertes zu bieten haben. Der in Zusammenarbeit mit der PZ entwickelte Atlas vermittelt auch Einblicke in die vielfältige und attraktive Kulturszene und stellt nach den Worten von Altmann „etwas einmaliges“ dar – und das in einer Auflage von 20 000 Exemplaren. An mehr als 350 Auslagestellen – unter anderem bei allen Tourismusbüros in Pforzheim und dem Enzkreis, in den Rathäusern, bei der WSP und bei der PZ. Aktuelle Karten von Pforzheim und den Stadtteilen sowie vom Enzkreis und die Vorstellung von Attraktionen, die auch in den Orten der Region mit ihren Kultur- und Naturschätzen Gold wert sind, präsentieren auch für alteingessene Bürger eine zum Teil überraschende Vielfalt des Angebots. Auf diese Weise lässt sich die Heimat neu entdecken.

Leserkommentare (0)