nach oben
Verhungern muss keiner beim Kulturfest an der Moschee: Frisch gebackene Lahmacun schmecken nicht nur Cebrail Okumus, Sprecher der Gemeinde. Foto: Seibel
Verhungern muss keiner beim Kulturfest an der Moschee: Frisch gebackene Lahmacun schmecken nicht nur Cebrail Okumus, Sprecher der Gemeinde. Foto: Seibel
10.05.2018

Kulturfest der Pforzheimer Fatih-Moschee läuft noch bis Sonntag

Pforzheim. Weit mehr als 10.000 Gäste werden auch in diesem Jahr beim Kulturfest der Fatih-Moschee in der Pforzheimer Oststadt erwartet. Noch bis zum Sonntag, 13. Mai, können Besucher auf dem Gelände an der Eutinger Straße Einblicke in die türkische Kultur und Religion erhalten.

„Wir möchten zeigen, dass wir mit den anderen Religionen im Einklang sind und mit allen Menschen friedlich zusammen leben wollen“, sagt Cebrail Okumus, der sich um die Außendarstellung der Gemeinde kümmert und unter anderem auch Führungen durch die Moschee leitet. Willkommen sind so nicht nur alle Bewohner der Region, sondern vor allem auch Vertreter der anderen Religionen und Gemeinden.

Mehr lesen Sie am Freitag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.