316db5a3-5a06-4e56-997a-a2e0936dcdfc
Unter Einhaltung der Maskenpflicht versammelten sich mehrere hundert Menschen am Samstag auf dem Waisenhausplatz. 

Kundgebung in Pforzheim setzt klares Zeichen gegen den Krieg und für den Frieden

Pforzheim. Der 7-jährige Constantin hält durchgehend ein selbstgemachtes Schild hoch, auf dem ein Friedenszeichen in den Farben der Ukraine Flagge zu sehen ist. Darüber steht "WiR DeNkeN AN eucH". 

f5f1aa28-35d9-4392-be3f-cfd12f602cbb
Während der gesamten Kundgebung hielt der 7-jährige Constantin sein selbstgemachtes Schild hoch.

Constantin hat gemeinsam mit mehreren hundert Menschen unter Einhaltung der Maskenpflicht am Samstag gegen 13.30 friedlich bei der Kundgebung auf dem Waisenhausplatz in Pforzheim gegen den Krieg und für den Frieden demonstriert. Bei Sonnenschein setzte man hier mit verschiedenen Kunst- und Redebeiträgen ein symbolisches Zeichen. 

5df355b0-a688-4c94-94e8-32a43cb36ebc
Bildergalerie

Kundgebung in Pforzheim für den Frieden

Oberbürgermeister Peter Boch weist in seiner Rede auf seine Ansprache vom 23. Februar diesen Jahres hin, als man dankbar und demütig sei, dass man seit etwa 77 kriegsfrei in Europa leben könne. Einen Tag darauf startete der russische Präsident Wladimir Putin dann den Angriffskrieg auf die Ukraine. Man wolle nun die Geflüchteten im Land und in der Stadt bestmöglich unterstützen.

DSC01167
Pforzheim

Große Kundgebung für den Frieden in der Ukraine am Samstag in Pforzheim

Auch die in der Krise engagierte Regionalleiterin des Internationalen Bundes Liane Bley sowie Elena Link von der Diakonie Pforzheim kamen zu Wort und das Stadttheater Pforzheim sowie die Badische Philharmonie beteiligten sich.